der was hatte ich für fahrzeuge trööt

Forumsregeln
Was hier gepostet wird, ist für jeden Besucher zu sehen!
Für alles, was hier geschrieben wird, bist Du selbst verantwortlich!
Benutzeravatar
Schwabe
Beiträge: 74
Registriert: 16 Aug 2019, 20:00
Fahrzeuge: MB L406DG "Tante Emma", MB (Hanobenz) L306D "Tante Hanna" im Aufbau, Simson SR50

Re: der was hatte ich für fahrzeuge trööt

Beitrag von Schwabe » 15 Nov 2019, 22:41

Nfstb717 hat geschrieben:
15 Nov 2019, 21:22
Aber ich habe eben Muffensausen vor den Reparaturen. Ein befreundeter Oldtimerschrauber mit eigener Werkstatt und auf Citroen spezialisiert, versucht immer, mir den GS schmackhaft zu machen. Muss wohl ein sehr dankbares Auto sein
Na gut, drei Antworten:
1. Die GS haben einen unkaputttbaren luftgekühlten 180-Grad-V-Vierzylindermotor. Unkaputtbar, aber im Winter muss der Karton vorne rein, damit man als Fahrer nicht einfriert ;)
2, GS und CX haben hydropneumatische Federung. Das sorgt nicht nur für ein Fahrgefühl "wie Gott in Frankreich", damit kannst du die Kisten auch ohne Ende überladen. Schexxegal wieviel, nach etwas mehr Zeit vor dem Losfahren sorgen über 170bar Flüssigdruck dafür, dass auch 20qm Bodenfliesen im GS kein Problem mehr sind (selbst ausprobiert). Naja, beim bremsen merkt man das Gewicht schon ;) ;)
3. Reparieren ist üüüberhaupt kein Problem. Du musst nur zuerst alles, wirklich alles vergessen, was du bisher über Kfz gelernt hast. Und dazu solltest du dir ein zweites, besser auch ein drittes Ellbogengelenk zulegen, einen Blick, der um zwei Ecken sehen kann, und Fingerspitzen, die das Gefühl eines Gehirnchirurgen mit der Kraft von Arnie Schwarzeneggers Oberschenkel vereinen.
Hey Leute, das ist doch Alltag, oder? :lach1:

Ganz ernsthaft :!: :!: :!: ist mir das alles ungefähr tausendmal lieber als der grzgrmbl-millionenfach-vermaledeite Audi A4 Bj.'96, der wegen eines Wassertropfens in einer Steckverbindung sagt "AAAAH ALARM" und stehen bleibt, wie es mir heute auf dem Weg zur HU passiert ist :banghaed: :banghaed:
Ganz nebenbei habe ich für diesen Schexx genau 83,05€ für das KZK ausgegeben, ohne dafür zumindest ein warmes Wohnzimmer zu haben,wenn ich es im Ofen verbrannt hätte...

Benutzeravatar
Nfstb717
Beiträge: 90
Registriert: 17 Sep 2019, 20:25
Wohnort: bei Aachen
Fahrzeuge: Renault Trafic Wohnmobil, Bauj. 1983, Land Rover 109 Serie III ExMod, Bauj. 1983, Renault Kangoo Rapid 1,5 DCI, Bauj. 2002 ( Meiner ), Renault Kangoo Rapid 1,5 DCI, Bauj. 2006 ( meiner Gattin ihrer ), Wohnwagen Adria weißichnichtwas, Bauj. 1989

Re: der was hatte ich für fahrzeuge trööt

Beitrag von Nfstb717 » 16 Nov 2019, 01:32

Genau das mit dem Motor erzählt mir mein Schrauber auch immer - den Rest auch. :genau:

@ Lutz: Ach so - das rangiert bei uns unter dem Namen "Ambulance".

Gruß, Ralph
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
Lura
Beiträge: 154
Registriert: 27 Jul 2019, 22:18

Re: der was hatte ich für fahrzeuge trööt

Beitrag von Lura » 16 Nov 2019, 23:28

Wir hatten im Osten zwar nichts, aber danach ging es los
Simson Star
MZ TS 150
MZ TS 250
MZ TS mit ETZ 250 Motor
Trabant 601
Robur LO 2002
IFA W50 FS
Opel Ascona C 1.6 S
Opel Ascona C 2.0 GT, der Beste
Opel Vectra A 1.8 i
Opel Astra G 1.6i4 Caravan
VW Passat 1.6i
Kawasaki ER5
IFA W 50 LA/W
Audi A6 2.6 TDI Kombi
Audi A6 2.0 TDI
Magirus Deutz 130D9
IFA W50 Kran
BMW 525d
BMW 520d
Magirus Deutz 130D9
IFA W50 Tlf
Magirus 310D22
Opel Vectra C 2.0i
IFA L60 LBW
VW Touareg 2.5 TDI
Unimog 1600
Audi TT
MZ RT 125
IFA W50 LA/K

Hm, W50 zieht sich so durch :loesung: banana :mehrbier:
Und Opel
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Pigu
Beiträge: 54
Registriert: 28 Jul 2019, 16:10

Re: der was hatte ich für fahrzeuge trööt

Beitrag von Pigu » 17 Nov 2019, 00:05

mir hatten ja nüschd hiess bis zum mauerfall:
sr1
sr2 mehrere
jawa05
es150
ts150
ts250 4gang
ts 250 5gang
es250 gespann
trabant 600 2x
skoda octavia
1200er käfer bj 58
1302 s

dann kam die wende
ascona b 2.0 automatik
kadett sr
passat kombi
ford sierra tunier
datsun patrol
nissan patrol
opel vectra
golf 2 td llk
golf 3 3x
chevrolet el camino 72er
ford f350
audi a4 kombi
vw golf 4 variant tdi automatik
bmw 320d 2x
bmw 323 cabrio
audi a3
ford focus tdi platinum
golf 5
vw caddy 14d (hab ich immer noch)
polo gti cup edition
hyundai i40
hyundai i30
lincoln continental

dazu mehrerere womos und lkw, reine handelsobjekte und wirklich zu viele motorräder

und ich fürchte das geht weiter :pfeif:

Benutzeravatar
Lura
Beiträge: 154
Registriert: 27 Jul 2019, 22:18

Re: der was hatte ich für fahrzeuge trööt

Beitrag von Lura » 17 Nov 2019, 07:22

Pigu hat geschrieben:
17 Nov 2019, 00:05
und ich fürchte das geht weiter :pfeif:
Das ist doch das gute daran :thup: :jippie:
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Kaos
Beiträge: 89
Registriert: 27 Jul 2019, 20:20

Re: der was hatte ich für fahrzeuge trööt

Beitrag von Kaos » 18 Nov 2019, 11:37

Ich hatte ja auch schon so einiges an Fahrzeugen...

Zweirad:
Motobecane Mofa, die Fräse war mit geänderter Riemenscheibe fast 45 Km/ H schnell, was die Ordnungsmacht nicht so gut fand…
Kreidler Florry
Yamaha DT 50
Yamaha DT 80
Zündapp, KS600 Bj 1940 (vom Opa Geerbt und für nen schalen Taler verhökert ☹)
Hercules W 2000
BMW R80 G/S
BMW R80 RT
Und noch ganz viele Japaner und sonstige Moppeds, das waren bestimmt auch noch mindesten 10-20 Stück.
Seit fast 20 Jahren fahr ich nix richtiges mehr und das Beiboot ist mittlerweile einem Klapprad gewichen.

Autos:
Da hatte ich einen sehr großen verschleiß, und viele Fahrzeuge wurden Endaufgebraucht oder wieder TÜV fertig gemacht und ein paar sogar Restauriert. Ich weiß gar nicht ob ich den Fuhrpark nochmal zusammenbekomme.
Ich versuche es mal, jedoch bekomme ich das gar nicht mehr Chronologisch zusammen
Audi 80 GTE
Renault 17 TL und TS jeweils mit Elektrischem Faltdach
Renault 5 Turbo
Matra Bagehra und ja, ich habe den Motor auf der Landstraße verloren aber nur weil das teil total vergammelt war, jedoch konnte man den Mädels mit der Sportlichen Form und den 3 Sitzen echt Imponieren.
DKW Munga
Opel Admiral 2,8 S, Reden wir nicht darüber…
4 X Opel Rekord D 1X als 2 Türer, 2,1 Diesel mit Lenkradschaltung und dasselbe 2 X als 4 Türer sowie einen 1900 Sprint Coupe
Es folgten dann noch:
Opel Kadett C City
Opel Rekord E Caravan mit 2,3 Liter Turbo Diesel
Opel Rekord E 2,0 Benziner als 2Türer
Opel Senator 3,0 mit CD Ausstattung
Opel Kadett B 1,1 L Limousine
Opel Diplomat 5,4 V8, Der hat mich fast Ruiniert aber nach dem Verkauf Saniert
Opel Manta B G/TE
Opel Ascona B mit 2,7L Manzel Motor
Und noch bestimmt 4-10 Opel mehr…
Volvo 244 Kombi
Volvo 960 als Bestatter
Auch mit Englischen Autos hatte ich die ein oder andere Liaison:
Jaguar XJ und Daimler Double Six
TVR
Mini Cooper S MK II, auch Minis Rosten und die Batterie lag nach einer scharfen Linkskurve im Straßengraben.
Dann kam wieder meine Frankophile Phase…
Citroen DS 23 Injektion, meiner Meinung nach das Geilste je in Frankreich gebaute Auto überhaupt. Unsere Beziehung, nahm ein jähes Ende, als ein Traktor uns von der Straße geschubst hatte.
Danach kamen 4 CX, als GTI und Turbo2 und auch noch 2 Diesel die einfach genial waren.
Die Mercedesphase war auch immer mal Präsent und eigentlich ist es die Einzige Marke, der ich immer Treu war, da waren es ja auch so einige und es sind bestimmt nicht alle dabei :pfeif:
180 Ponton
220er Flosse
/8 er Krankenwagen als 240 D mit der 3 Liter Maschine
230.6 auch /8
280s w116
280SE w116
350 SEL w116
450 SEL w116
450 SEL 6,9 w116 mit AMG Schnickschnack
450 SLC
200D w123
300D w123
250 w123
280E w123 mit der 177 PS Maschine
300TD w124, der ist mit über 600TKM nach Griechenland gegangen und wurde in Athen noch als Taxi gefahren…

Ein paar Amis hatte ich auch noch, z.B. Chevy Camaro, Buick Skylark und noch einige andere.

Und noch viele, viele andere Autos, Golf, Käfer, VW 1600 Variant, Wohnmobile, Busse, LKW´S, Düdos, Bremer sowie ein paar Japaner und Italienische Fahrzeuge und und und.
Wenn ich jetzt so nachdenke, kommen da noch einige Autos zusammen.
Die Letzten Jahre, bin ich aber echt Solide geworden und reiße mich echt zusammen, es kann aber immer noch vorkommen das ich dem ein oder anderen Angebot nicht wiederstehen kann :krank: Nun halte dem 608er nun schon über 11 Jahre die Treue, und der W210,320E ist ein absolut zuverlässiger Altagswagen.
Wenn Leute lachen, sind sie fähig zu denken.

Benutzeravatar
Sohi
Beiträge: 16
Registriert: 28 Jul 2019, 23:42
Wohnort: Wipshausen
Fahrzeuge: Eriba 460, Yamaha XS 650, Kawasaki ER5

Re: der was hatte ich für fahrzeuge trööt

Beitrag von Sohi » 18 Nov 2019, 20:26

Bei mir sind es nicht so viele, dafür ein paar mit Bild.

Meine Mofa war eine scheußliche Honda PX 50 :roll1:
Bild

danach kam dann eineHonda CB 50 ( die auf dem Bild hab ich jetzt früher hatte ich eine blaue die gelbe steht noch im Schuppen)
Bild

zwischendurch hatte ich mal kurz eine Yamaha RD 80, das Mistding war ewig kaputt, bin dann wieder auf die CB 50 umgestiegen.

mein erstes Auto war ein kackbrauner Golf1 Diesel, ohne Rückbank dafür mit Matratzen so konnte ich drin schlafen.
Bild

Das erste richtige Moped war eine Yamaha XS 400 SE
Bild
Da war sie noch original blau, zum Schuß lilametallic etwas dukler als Milka lila.

Nach dem Golf ganz kurz einen Polo

Dann hab ich von Mama ihren Citroen GS "geerbt" (leider nur ein schlechtes Bild gefunden) den bin ich wirklich gern gefahren. Reparaturen waren eigentlich überschaubar und wenn man wusste wie es geht auch machbar.
Bild

Nach der 400ter wollt ich was mit mehr PS, da kam dann eine Yamaha XV 750 SE zu mir
Bild
War ursprünglich glaube ich grau hab ich dann flaschengrün lackieren lassen

Nach dem mich der TÜV vom GS getrennt hat kamen nacheinander 2 Citroen BX, waren beide dunkel Rot, dieses war der zweite
Bild

Bei den Mopeds ging es mit einer Yamaha SRX 500 weiter weil mir die XV zu schwer war
Bild

Bei der SRX hatte ich irgendwann kein Bock mehr auf die Kickerei, da kam dann eine Kawasaki KLE 500
Bild

Als nächstes Auto hatte ich dann einen Hyundai Atos, weil der zu klein war um zu dritt und mit großem Hund Zelten zu fahren, haben wir uns dann ein Womo gekauft ein Laika ist es geworden
Bild
Den hat mein EX dann Gott sei dank mit Kredit mitgenommen....

Die Kawasaki war mir zu langweilig und eigentlich auch zu hoch, daher hab ich mir dann meinen jugend Mopedtraum erfüllt und mir eine Yamaha XS 650 SE gekauft, bei meinem kleinen Butget war sie aber in einem erbarmungswürdigen Zustand
Bild
Nun ist sie aber schick find ich, brauch jetzt aber einen E-Starter. Heisst wieder Motor zerlegen :roll1: und Anlasser Zahnräder einbauen.
Deswegen hab ich mir dieses Jahr zum fahren erstmal vorübergehend eine Kawasaki ER 5 gekauft

Nach dem Hyundai und dem Womo, hatte ich dann einen Citroen Berlingo und zum Campen hab ich mir einen Wohnwagen dazu geholt
Bild

Naja und weil der Berlingo einen Turboschaden hatte, hab ich jetzt als Zugfahrzeug einen Mercedes Vaneo

Achso das Womo hätte ich fast vergessen das ist noch ein Sunlight, mal schauen wollen wir ja auch wechseln.
Fahr doch einfach

Benutzeravatar
doncagiva
Beiträge: 204
Registriert: 27 Jul 2019, 12:28
Wohnort: Vechelde
Fahrzeuge: MB O309 und mehr

Re: der was hatte ich für fahrzeuge trööt

Beitrag von doncagiva » 18 Nov 2019, 23:54

Hey Sonja,

das ist meines Erachtens nach der bisher beste Beitrag in diesem Tröt!
Toll!!!
:thup:
Gruß von Roland

Benutzeravatar
catfindus
Beiträge: 76
Registriert: 30 Jul 2019, 08:43
Wohnort: Koberg
Fahrzeuge: 613D KAV , W 124 2,6 E

Re: der was hatte ich für fahrzeuge trööt

Beitrag von catfindus » 19 Nov 2019, 17:54

Wenns draußen kalt ist , werde ich auch noch mal nach Fotos stöbern !

Benutzeravatar
mobbel
Beiträge: 54
Registriert: 01 Sep 2019, 12:33
Fahrzeuge: 409 TSF-GW

Re: der was hatte ich für fahrzeuge trööt

Beitrag von mobbel » 19 Nov 2019, 20:48

Hey Bernd,
bei Deiner Aufzählung fehlt doch noch der Vectra B, den ich einmal auf der Hebebühne hatte, mit dem Tachotausch.

Gruß
Thorsten

Antworten